Wir leben in einer Welt, die durch die digitale Transformation geprägt ist. Ein Hauptziel der Peter-Paul-Cahensly-Schule ist es daher, unsere Schülerinnen und Schüler auf eine erfolgreiche Teilhabe an einer digitalisierten Arbeits- und Berufswelt vorzubereiten. Hierfür wurde die Peter-Paul-Cahensly-Schule im November 2018 vom Verein „MINT Zukunft schaffen e. V.“ als digitale Schule ausgezeichnetWir „leben“ Digitalisierung in unserem Schulalltag: 

Unsere Schülerinnen und Schüler arbeiten in allen Schulformen in verschiedenen Lehr- und Lernsituationen mit digitalen Medien. Die Grundlage hierfür stellt unser Medienbildungskonzept dar (Link zur Kurzfassung). In dessen Mittelpunkt stehen sechs digitale Kompetenzbereichedie unsere Schülerinnen und Schüler an unserer Schule weiterentwickeln und vertiefen, um in einer digital geprägten Lebenswelt sachgerecht, selbstbestimmt, verantwortungsvoll und kreativ handeln zu können. Zudem legt das Medienbildungskonzept die pädagogisch-didaktischen Leitlinien, die ausstattungstechnischen Rahmenbedingungen sowie die regelmäßige Qualifizierung und Professionalisierung unserer Lehrerinnen und Lehrer im Umgang mit digitalen Medien im Rahmen eines umfassenden schulinternen Fortbildungskonzeptes fest.

Digitales Lernen und Lehren bedingt eine gut ausgebaute und gewartete IT-Infrastruktur, die wir unseren Schülerinnen und Schülern mit modern ausgestatteten Unterrichts- und EDV-Räumen sowie einem schulweiten WLAN zur Verfügung stellen. Dabei sorgt das Support-Konzept unserer Schul-IT für eine schnelle und professionelle Unterstützung. 

Hierfür sind alle Unterrichtsräume mit interaktiven Whiteboards und/oder Beamern ausgestattet, die auch jederzeit ein Spiegeln der Inhalte von Tablet oder Smartphone ermöglichen. 

Des Weiteren stehen unseren Schülerinnen und Schülern neun moderne EDV-Räume mit individuellen Computerarbeitsplätzen für alle Lernenden zur Verfügung. Durch den personalisierten Zugriff mithilfe der Verwaltungssoftware LANiS Paednet stehen unseren Schülerinnen und Schülern zudem individuelle Benutzeroberflächen und Speichermöglichkeiten bereit. 

Einen Schwerpunkt setzt die Peter-Paul-Cahensly-Schule in der Arbeit mit digitalen Endgeräten: Im Schuljahr 2018/2019 wurden erstmals drei Tablet-Klassen in Beruflichem Gymnasium (Einführungsphase) und Berufsschule (Ausbildungsberuf Industriekaufmann/-frau) eingerichtet. Im Schuljahr 2019/2020 sind weitere drei Tablet-Klassen eröffnet worden, in denen insbesondere der reflektierte und verantwortungsvolle Umgang mit digitalen Medien im Mittelpunkt steht. Um allen Schülerinnen und Schülern der Peter-Paul-Cahensly-Schule die Arbeit mit digitalen Medien zu ermöglichen, stehen allen Klassen zudem zwei mobile Tablet-Koffer zur Verfügung. Hierdurch werden die digitalen Kompetenzen aller Schülerinnen und Schüler – unabhängig von sozialen oder finanziellen Rahmenbedingungen – gefördert. 

Auch die Schulverwaltung der Peter-Paul-Cahensly-Schule findet digital mit dem Schulportal Hessen – Pädagogische Organisation statt. Lehrerinnen und Lehrer pflegen hier stundenaktuell Themen, Fehlzeiten und Hausaufgaben ein, zu denen die Schülerinnen und Schüler jederzeit individualisiert Zugang haben. Hinzukommend sind bspw. auch der Termin- und Klausurkalender oder ein personalisierter Vertretungsplan im Schulportal zu finden. Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer haben somit jederzeit einen individuellen, zeit- und ortsunabhängigen Zugriff auf alle schulrelevanten Daten.