Ausbildungsberuf: Bankkaufmann / Bankkauffrau

WICHTIG: Für diesen Ausbildungsberuf läuft zurzeit ein Neuordnungsverfahren, das zum 01. August 2020 in Kraft treten wird.Hier ein kurzer Ausblick des Bundesinstituts für Berufsbildung in dieser Sache:

https://www.bibb.de/de/berufeinfo.php/profile/apprenticeship/006989

Sobald rechtsgültige Verordnungen und Rahmenlehrplan in neuer Form vorliegen, wird diese Seite entsprechend aktualisiert werden. Bis dahin werden an dieser Stelle die bisherigen, noch gültigen Regelungen gezeigt.

1. Profil der beruflichen Handlungsfähigkeit

Beraten von Kunden über Nutzungsmöglichkeiten von Konten und Wahl der Kontoart, Beraten von Kunden über verschiedene Zahlungsverkehrsarten inklusive Electronic-Banking-Produkte, Bearbeiten von Kundenaufträgen im Rahmen der Kontoführung, Abwicklung des nationalen und internationalen Zahlungsverkehrs für Kunden, Beschreiben der Strukturen des internationalen Bankgeschäftes, Beratung über und Vertrieb von Geldanlageprodukten, Versicherungsprodukten und Bausparprodukten, Bearbeiten von Wertpapierorders, Einordnen besonderer Finanzinstrumente, Informieren über steuerliche Auswirkungen bei Anlagen, Mitwirken bei der Bearbeitung von Nachlässen, Beraten von Kunden über Finanzierungsmöglichkeiten, Mitwirken bei der Bearbeitung von Krediten, Einschätzen von Kreditrisiken, Beurteilen von Sicherheiten und Mitwirken bei der Bearbeitung von Sicherungsvereinbarungen, Anwenden von Instrumenten des betrieblichen Rechnungswesens und Controlling, Beurteilen der Kosten und Erlöse einer Kundenbeziehung, Anwenden von Informations- und Kommunikationssystemen, Anwenden von Techniken der Problemlösung sowie der Entscheidungsfindung, Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit im Verhältnis zu Kunden, Vorgesetzten und Mitarbeitern. 

2. Berufliche Tätigkeitsfelder

Bankkaufleute sind in den wesentlichen Geschäftsbereichen der Kreditinstitute tätig. Auch bei Bausparkassen, Versicherungsgesellschaften, Kreditkartengesellschaften, Kapitalanlagegesellschaften, Wirtschaftsberatungsfirmen, Unternehmen für Vermögens- und Anlageberatung und Unternehmen der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft finden sie Beschäftigungsmöglichkeiten.

Quelle:
https://www.bibb.de/de/berufeinfo.php/profile/apprenticeship/6910101_

3. Ausbildungsdauer

Die Ausbildung der an der Peter-Paul-Cahensly-Schule unterrichteten Bankauszubildenden dauert je nach Vorbildung 2 Jahre, in der Regel 2,5 Jahre. In letzterem Fall ist eine Verkürzung auf 2 Jahre je nach den gezeigten Leistungen möglich.

4. Lernfelder (LF)​

Lernfeld 1:  Privates und betriebliches Handeln am rechtlichen Bezugsrahmen ausrichten  
Lernfeld 2:  Konten führen 
Lernfeld 3:  Unternehmensleistungen erfassen und dokumentieren 
Lernfeld 4:  Geld- und Vermögensanlagen anbieten 
Lernfeld 5:  Besondere Finanzinstrumente anbieten und über Steuern informieren 
Lernfeld 6:  Modelle für Marktentscheidungen nutzen 
Lernfeld 7:  Privatkredite bearbeiten 
Lernfeld 8:  Kosten und Erlöse ermitteln und beeinflussen 
Lernfeld 9:   Dokumentierte Unternehmensleistungen auswerten 
Lernfeld 10: ergänzen!
Lernfeld 11:  Baufinanzierungen und Firmenkredite bearbeiten 
Lernfeld 12:  Einflüsse der Wirtschaftspolitik beurteilen 

6. Rechtsgrundlagen

VO Berufsausbildung zum Bankkaufmann/ zur Bankkauffrau (PDF, 710 kb
30.12.1997 (BGBl. I S. 51) / Ausbildungsdauer 36 Monate

7. Klassenlehrer/in:

Lehrjahr 2018 Dieter Fritsche
Lehrjahr 2019 Nadja Artkamp 
Lehrjahr 2020 Nicole Arthen 
Lehrjahr 2021 Dieter Fritsche
Lehrjahr 2022  

Klassenlehrer sowie alle im Berufsfeld Bank eingesetzte Lehrer sind erreichbar unter: 
vorname.nachname@ppc-schule.de 

8. Unterrichtsplan

Die Lernfelder sind auf die zur Verfügung stehenden Halbjahre und die dazugehörigen Blöcke verteilt. Auszubildende, die eine zweijährige Ausbildungszeit haben und solche, die im Laufe der Ausbildung mit ihrem Ausbildungsbetrieb eine Verkürzung der Ausbildungszeit auf 2 Jahre vereinbaren, treten eine IHK-Abschlussprüfung nach dem 6. Block an, der 7. Block und damit das 5. Schulhalbjahr entfallen also für sie. 

 

Halbjahre 

Blöcke 

Lernfelder 

1. Halbjahr 

1    (i.d.R. 6 Wochen) 

1 + 3 

2. Halbjahr 

2    (i.d.R. 3 Wochen) 

2, 3 + 4 

3    (i.d.R. 9 Wochen) 

3 + 4 

3. Halbjahr 

4    (i.d.R. 6 Wochen) 

4, 5, 6 + 8 

4. Halbjahr 

5    (i.d.R. 9 Wochen) 

5, 7, 8, 9, 11 + 12 

6    (i.d.R. 4 Wochen) 

9, 10, 11 + 12 

5. Halbjahr 

7    (i.d.R. 3 Wochen) 

Prüfungsvorbereitung

Darüber hinaus werden die Auszubildenden nach Möglichkeit durchgängig in den Fächern Deutsch und Englisch, sowie Politik und konfessionsübergreifender Religion unterrichtet.  

In den Halbjahres- bzw. Jahreszeugnissen werden die Noten aller jeweils unterrichteten Lernfelder und Fächer aufgeführt. Zeugnisnoten in Lernfeldern, die nur in einem Halbjahr unterrichtet werden, sind gleichzeitig auch die Endnoten für das Abschluss-/Abgangszeugnis der Berufsschule; wird ein Lernfeld über zwei Halbjahre unterrichtet und somit 2 Zeugnisnoten ausgewiesen, so wird aus diesen dann die Endnote von der Klassenkonferenz gebildet. 

Von der Berufsschule erhalten die Auszubildenden am Ende der Schulzeit je nach Leistung ein Abschlusszeugnis oder ein Abgangszeugnis überreicht.  

9. Ansprechpartner Berufsfeld Bank

Berufsfeldleiter:
Dieter Fritsche
 
dieter.fritsche@ppc-schule.de