Aktuelle Projekte

Unsere Vorstellungen und Leitlinien zur Schulentwicklung werden in einem elektronischen Schulprogramm zusammengefasst.

Gemäß §127 b HSCHG übernehmen wir durch die Formulierung unseres Schulprogramms die pädagogische Verantwortung für unsere eigene Entwicklung und die Qualität unserer pädagogischen Arbeit. Aufgrund seiner überragenden Bedeutung für unsere tägliche Arbeit, entspricht unser Schulprogramm der Gliederungsstruktur unserer Homepage. Hierdurch gelingt uns die tagesaktuelle Dokumentation unseres qualitätszentrierten Schulentwicklungsprozesses.

Die Reiter PPC Info-ein erster Eindruck, Personen sowie die Punkte Werte und UNESCO-Schule beschreiben die Rahmendaten und Ausgangspunkte unseres Schulentwicklungsprozesses.

Hier finden Sie die laufenden Aktivitäten unseres Schulprogramms.

Digitale Schule

Erneute Bildung von zwei iPad-Klassen in der Jahrgangsstufe 11 des Beruflichen Gymnasiums mit einer auf die iPad-Klassen zugeschnittenen Einführungswoche

Erneute Bildung einer Tablet-Klasse in der Berufsschule (Berufsfeld Industrie)

Fortführung der iPad-Klassen aus dem vergangenen Schuljahr mit der entsprechenden Kursorganisation in der Qualifikationsphase

Einstieg in die Nutzung von ebooks in verschiedenen Unterrichtsfächern

Ausbau der Nutzung des Schulportals zur digitalen Schulorganisation. Verpflichtende Implementierung digitaler Kursmappen im Schulportal in allen Klassen und Schulformen

Einführung der Planungs-Softaware “Untis” zur Erstellung des Stunden- und Vertretungsplans, die eine personalisierte Anzeige des Vertretungsplans im Schulportal ermöglicht 

Ausstattung von mindestens zwei EDV-Räumen mit neuen PC-Systemen.

Verbesserung des WLAN-Netzes durch Ausstattung des Schulgebäudes mit neuen Switches und Access-Points, breitband-fähigen WLAN-Verkabelung mit großformatiger Präsentationsfläche. 

Ausstattung mehrerer Räume mit neuen Beamern, die eine direkte Verbindung von Tablet und Beamer ermöglichen.

Erweiterung des Bestands an Ausleih-Tablets.

Neben der Teilnahme an externen Fortbildungen auch interne Fortbildungsangebote zum Thema “Nutzung digitaler Medien im Unterricht” 

Fortbildung zur Durchführung von Distanzunterricht – hybrider Unterricht.

Einrichtung eines Schülerarbeitsraums, ausgestattet mit WLAN, WLAN-fähigem Drucker und Computern, wo Schüler*innen selbständig arbeiten, lernen und recherchieren können

Ausgabe von digitalen Leihgräten des Schulträgers an Schüler*innen, damit alle am Präsenz-, Wechsel- und Distanzunterricht nach Stundenplan teilnehmen können.

Erneute Bewerbung als “Digitale Schule” im Mai 2021.

 

Auswahl und Einführung einer leistungsfähigen, nutzerfreundlichen Lernplattform.

Einbindung des neuen Schülerarbeitsraums in das Unterrichtskonzept.

Erweiterung des Medienbildungskonzepts durch die Weiterentwicklung der Curricula für verschiedene Schulformen.

Erarbeitung eines Ausstattungskonzeptes für die flächendeckende Einrichtung von Tabletklassen in allen Schulformen.

Fortbildung des Kollegiums zur Nutzung von speziellen digitalen Instrumenten im Fachunterricht (z.B. zur Erstellung von Erklärvideos, Erstellung von Padlets u.ä.)

Fortbildung des Kollegiums zur Nutzung von iPads im Unterricht mit unseren Standardprogrammen (z.B. OneNote).

MINT-Freundliche Schule

Erneutes Angebot  von Leistungskursen in allen naturwissenschaftlichen Fächern

Ausbau der Mädchenförderung im MINT-Bereich durch Projektarbeiten im Online-Portal CyberMentor

Kooperation mit der Freseniushochschule Idstein (Labortage in Idstein, Fachvorträge im Unterricht, Teilnahme an Vorlesungen, Frühstudium für begabte Schüler*innen

Entwicklung eines mobilen Schülerlabors mit Stationen zum Thema Neurobiologie (Bayer Stiftung)

Interne Fortbildungen  zum Einsatz digitaler Medien im Fach Mathematik 

Weiterentwicklung von digitalen Lernmaterialien im Fach Mathematik, die individualisiertes Lernen im Unterricht unterstützen bzw. ermöglichen

Wiederaufnahme und Fortführung der bisherigen Kooperationen, die pandemiebedingt z.T. ruhen mussten (Exkursionen und externe Labortage)

Aufbau  einer Lernplattform zur digitalen Unterstützung der Vorbereitung auf die Aufnahmetests im Vorkus bzw. der Einführungsphase des Abendgymnasiums

Aufbau einer internationalen Schulkooperation (angedacht ist eine Kooperation mit einer Schule in Indien)

Ausbau der Kooperationen mit den abgebenden Schulen in Limburg und Umgebung (z.B. Angebot von Labortagen), im vergangenen Schuljahr pandemiebedingt nicht möglich waren

Weitere  Fortbildungen zum Einsatz digitaler Medien im MINT-Bereich

Erneute Auszeichnung als MINT-Schule im Jahr 2021

Fortführung und Ausbau der bisher vereinbarten Kooperationen sowie Fortführung der Exkursionen und externen Labortage

Aufbau einer internationalen Kooperation mit einer Schule in Indien

Entwicklung eines mobilen Schülerlabors mit Stationen zum Thema Neurobiologie

Entwicklung eines Fortbildungskonzeptes für den Einsatz des mobilen Schülerlabors im Unterricht (Angebot für externe Kolleginnen und Kollegen)

Ausbau der Kooperationen mit den abgebenden Schulen in Limburg und Umgebung (z.B. Angebot von Labortagen)

Fortbildungen zum Einsatz digitaler Medien im MINT-Bereich

Internationale Ausrichtung der Schule

Bewerbung und Durchführung der Auslandspraktika insbesondere auch in der Teilzeitberufsschule

Mögliche Durchführung eines Austausches mit Auszubildenden der Lagerberufe

Durchführung und Evaluation einer Studienfahrt nach Irland mit sprachlichem und betrieblichen Schwerpunkt

Zertifizierung der Schule als “Grenzenlos-Schule” durch den World University Service – Deutsches Komitee e.V. (Sitz Wiesbaden)


Antrag zur Akkreditierung als Erasmus+-Schule 

Anbahnung Kontakt zu einer Partnerschule in Frankreich

Unterrichtsprojekte mit eTwinning

Initiierung Angebot Langzeit-Auslandspraktikum

Angebot Auslandspraktika in Dublin/Irland (Frühjahr 2022)


Wiederaufnahme Gedenkstättenfahrt nach Auschwitz und Krakau

Aufbau einer internationalen Kooperation mit einer Schule in Indien

Wiederaufnahme der Studienfahrten ins europäische Ausland (Brüssel, Schweiz, Frankreich, Irland) zu unterschiedlichen Schwerpunkten

Fortbildung von Lehrkräften in Kooperation mit europäischen Schulen und Institutionen

Durchführung von Auslandspraktika und Langzeitausbildungspraktika

Schule ohne Rassismus

Start der Kooperation mit  der Caritas / JMD Projekt RespektCoach

Gedenkstättenarbeit

Weihnachtspäckchen-Konvoi der Stiftung Kinder helfen Kindern

Briefmarathon Schreib für die Freiheit von Amnesty  International

Unterrichtsprojekt Stufe für Stufe zu einem besseren Zusammenleben – Treppenstufen können Botschaften transportieren

 

Ausbau der Kooperation mit der Caritas/JMD

Teambuilding-Workshops für (neue) Klassen

Gedenkstättenarbeit – Wiederaufnahme der Gedenkstättenfahrt

Wanderausstellung YOUNIWORTH: Verstehen – Begegnen – Zusammenleben zum Thema Jungend und Migration

Weihnachtspäckchen-Konvoi für bedürftige Kinder

Briefmarathon von Amnesty International Schreib für die Freiheit

Projekte im Rahmen der Grenzenlos-Schule (WUS)

Workshops zum Thema Toleranz und Respekt

Fortbildungen zum Umgang mit Diskriminierungen

Aktionstage (Sport ohne Grenzen / Tag des Respekt)

Gedenkstättenfahrt

Projekte im Rahmen der Grenzenlos Schule

 

 

Bildung für nachhaltige Entwicklung

Bewerbung als “interessierte UNESCO-Projektschule

Aufnahme als “interessierte UNESCO-Projektschule” am 27. April 2021

Einbindung verschiedener Projektangebote von WSU in den Unterricht (z.B. Tourismus und Nachhaltigkeit im Spanischunterricht)

Gestaltung eines grünen Klassenzimmers auf dem Schulgelände

Pflanzaktion von Bäumen auf dem Schulgelände

Waldwoche in der Einführungsphase des Beruflichen Gymnasiums – Thema: Folgen des Klimawandels im heimischen Wald

Exkursion zum UNESCO-Weltkulturerbe “Nationalpark Kellerwald” – Natur entdecken, Natur verstehen, Natur schützen 

Ausbau unserer Kooperation mit HessenForst

Planung, Durchführung und Evaluation einer Themenwoche “Faszination Wasser” 

Unterrichtsprojekte mit WUS im Kollegium bekannt machen

Tag der Sauberkeit organisieren

Cookie Consent mit Real Cookie Banner